Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung Berufsfeld Musikinstrumentenbau mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)

Originalversion:<a href='/vid/verordnung-des-sbfi-uber-839812103'>Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung Berufsfeld Musikinstrumentenbau mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)</a>
 
KOSTENLOSER AUSZUG

vom 9. Oktober 2019 (Stand am 1. Januar 2020)

54215

Blasinstrumentenbauerin EFZ / Blasinstrumentenbauer EFZ

Factrice d’instruments à vent CFC / Facteur d’instruments à vent CFC

Fabbricante di strumenti a fiato AFC

54216

Klavierbauerin EFZ / Klavierbauer EFZ

Factrice de pianos CFC / Facteur de pianos CFC

Fabbricante di pianoforti AFC

54217

Orgelbauerin EFZ / Orgelbauer EFZ

Factrice d’orgues CFC / Facteur d’orgues CFC

Fabbricante di organi AFC

54218

Zinnpfeifenmacherin EFZ / Zinnpfeifenmacher EFZ

Factrice de tuyaux d’orgues CFC / Facteur de tuyaux d’orgues CFC

Fabbricante di canne d’organo AFC

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI),

gestützt auf Artikel 19 des Berufsbildungsgesetzes vom 13. Dezember 20021, auf Artikel 12 der Berufsbildungsverordnung vom 19. November 20032 (BBV) und auf Artikel 4 Absatz 4 der Jugendarbeitsschutzverordnung vom 28. September 20073 (ArGV 5),

verordnet:

1. Abschnitt: Gegenstand, Berufe und Dauer
Art. 1 Berufsbild, Berufe und Schwerpunkte

1 Die Berufsleute des Berufsfeldes Musikinstrumentenbau auf Stufe EFZ beherrschen namentlich die folgenden Tätigkeiten und zeichnen sich durch folgende Kenntnisse, Fähigkeiten und Haltungen aus:

a.Sie fertigen Musikinstrumente oder instrumentenspezifische Bau- und Ersatzteile aus verschiedenen Rohmaterialien und führen Reparaturen und Wartungsarbeiten an den jeweiligen Musikinstrumenten durch; sie stellen die optimalen mechanischen und akustischen Funktionen der Musikinstrumente sicher.b.Sie stellen die Spielbereitschaft der Musikinstrumente sicher.c.Sie beraten die Kundschaft; dabei legen sie eine kundenfreundliche Haltung und die nötige Flexibilität an den Tag.d.Zur Bewältigung ihrer Aufgaben zeichnen sie sich durch besonderes handwerkliches Geschick aus.e.Ihre Arbeit ist geprägt durch ökologisches Verhalten, betriebswirtschaftliches Denken und Handeln sowie durch die Achtung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes.

2 Das Berufsfeld Musikinstrumentenbau auf Stufe EFZ umfasst die folgenden Berufe:

a.Blasinstrumentenbauerin EFZ / Blasinstrumentenbauer EFZ;b.Klavierbauerin EFZ / Klavierbauer EFZ;c.Orgelbauerin EFZ / Orgelbauer EFZ;d.Zinnpfeifenmacherin EFZ / Zinnpfeifenmacher EFZ.

3 Innerhalb des Berufs Blasinstrumentenbauerin EFZ / Blasinstrumentenbauer EFZ gibt es die folgenden Schwerpunkte:

a.Blasinstrumentenbau;b.Blasinstrumentenreparatur.

4 Der Schwerpunkt wird im Lehrvertrag festgehalten und bei der Anmeldung zur Abschlussprüfung angegeben.

Art. 2 Dauer und Beginn

1 Die berufliche Grundbildung dauert vier Jahre.

2 Der Beginn der beruflichen Grundbildung richtet sich nach dem Schuljahr der zuständigen Berufsfachschule.


2. Abschnitt: Ziele und Anforderungen
Art. 3 Grundsätze

1 Die Ziele und die Anforderungen der beruflichen Grundbildung werden in Form von Handlungskompetenzen, gruppiert nach Handlungskompetenzbereichen, festgelegt.

2 Die Handlungskompetenzen umfassen Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen.

3 Beim Aufbau der Handlungskompetenzen arbeiten alle Lernorte zusammen. Sie koordinieren die Inhalte der Ausbildung und der Qualifikationsverfahren.

Art. 4 Handlungskompetenzen für Blasinstrumentenbauerin EFZ Blasinstrumentenbauer EFZ

1 Die Ausbildung als Blasinstrumentenbauerin EFZ / Blasinstrumentenbauer EFZ umfasst in den folgenden Handlungskompetenzbereichen die nachstehenden Handlungskompetenzen:

a.Abwickeln von Aufträgen: 1.Kundinnen und Kunden beraten,2.Ausführung der Aufträge organisieren,3.ausgeführte Aufträge dokumentieren und Arbeitsrapporte erstellen;b.Herstellen und Reparieren von Musikinstrumenten: 1.Teile für Blasinstrumente zeichnen und deren Fertigung vorbereiten,2.Teile für Blasinstrumente fertigen,3.gefertigte Teile in Blasinstrumente einbauen,4.Oberfläche von Blasinstrumententeilen behandeln,5.Instrumentenkorpusse aus Metall oder Holz sowie Teile davon fertigen und zusammenbauen,6.Blasinstrumente montieren und Mechanik regulieren,7.Rohre, Züge, Schallstücke und Korpusse von Blasinstrumenten reparieren;c.Warten und Regulieren von Musikinstrumenten: 1.Blasinstrumente beurteilen und Wartungsarbeiten festlegen,2.Mechanik von Blasinstrumenten revidieren und regulieren,3.Blasinstrumente reinigen, polieren und Verschleissteile ersetzen;d.Spielfertigmachen von Musikinstrumenten: 1.Blasinstrumente stimmen und die Intonation justieren,2.spielfertige Blasinstrumente den Kundinnen und Kunden übergeben.

2 In allen Handlungskompetenzbereichen ist der Aufbau sämtlicher Handlungskompetenzen für die Lernenden beider Schwerpunkte verbindlich. In den folgenden Handlungskompetenzbereichen wird der Aufbau der nachstehenden Handlungskompetenzen jedoch im Lehrbetrieb gemäss den im Bildungsplan festgelegten schwerpunktspezifischen Leistungszielen je nach Schwerpunkt differenziert:

a.im Handlungskompetenzbereich «Herstellen und Reparieren von Musikinstrumenten» nach Absatz 1 Buchstabe b: die Handlungskompetenzen 5 und 6;b.im Handlungskompetenzbereich «Warten und Regulieren von Musikinstrumenten» nach Absatz 1 Buchstabe c: die Handlungskompetenz 2.
Art. 5 Handlungskompetenzen für Klavierbauerin EFZ / Klavierbauer EFZ

Die Ausbildung als Klavierbauerin EFZ / Klavierbauer EFZ umfasst in den folgenden Handlungskompetenzbereichen die nachstehenden Handlungskompetenzen:

a.Abwickeln von Aufträgen: 1.Kundinnen und Kunden beraten,2.Ausführung der Aufträge organisieren,3.ausgeführte Aufträge dokumentieren und Arbeitsrapporte erstellen;b.Herstellen und Reparieren von Musikinstrumenten: 1.Mechanik reparieren oder Teile ersetzen,2.Klaviatur reparieren oder Teile ersetzen,3.Pedalwerk reparieren und einrichten,4.Klangkörper von Klavieren und Flügeln reparieren,5.Klangköper von Klavieren und Flügeln besaiten,6.Gehäuseoberfläche von Klavieren und Flügeln behandeln;c.Warten und Regulieren von Musikinstrumenten: 1.Klaviere und Flügel beurteilen sowie Wartungsarbeiten festlegen,2.Mängel und Störungen an Klavieren und Flügeln beheben,3.Klaviere und Flügel stimmen,4.Zubehör in Klaviere und Flügel einbauen;d.Spielfertigmachen von Musikinstrumenten: 1.Klaviere und Flügel intonieren,2.Spiel- und Klangeigenschaften von Klavieren und Flügeln beurteilen,3.Klaviere und Flügel zur Auslieferung bereitstellen.
Art. 6 Handlungskompetenzen für Orgelbauerin EFZ / Orgelbauer EFZ

Die Ausbildung als Orgelbauerin EFZ / Orgelbauer EFZ umfasst in den folgenden Handlungskompetenzbereichen die nachstehenden Handlungskompetenzen:

a.Abwickeln von Aufträgen: 1.Kundinnen und Kunden beraten,2.Ausführung der Aufträge organisieren,3.ausgeführte Aufträge dokumentieren und Arbeitsrapporte erstellen;b.Herstellen und Reparieren von Musikinstrumenten: 1.Orgeln planen, Bauteile für Orgeln skizzieren und zeichnen,2.Bauteile für Orgeln aus Holz herstellen,3.Bauteile für Orgeln aus Metall herstellen,4.Bauteile für Orgeln aus weiteren Werkstoffen herstellen,5.Oberfläche von gefertigten Orgelteilen behandeln,6.Komponenten von Orgeln zusammenbauen,7.Elektrik- und Elektronikkomponenten in Orgeln einbauen,8.Zinnpfeifen löten und reparieren;c.Warten und Regulieren von Musikinstrumenten: 1.Orgeln beurteilen und Wartungsarbeiten festlegen,2.Störungen an Orgeln beheben,3.Orgeln reinigen und revidieren,4.Orgeln regulieren;d.Spielfertigmachen von Musikinstrumenten: 1.Orgeln intonieren,2.Orgeln stimmen,3.Orgeln klanglich beurteilen.
Art. 7 Handlungskompetenzen für Zinnpfeifenmacherin EFZ / Zinnpfeifenmacher EFZ

Die Ausbildung als Zinnpfeifenmacherin EFZ / Zinnpfeifenmacher EFZ umfasst in den folgenden Handlungskompetenzbereichen die nachstehenden Handlungskompetenzen:

a.Abwickeln von Aufträgen: 1.Kundinnen und Kunden beraten,2.Ausführung der Aufträge organisieren,3.ausgeführte Aufträge dokumentieren und Arbeitsrapporte erstellen;b.Herstellen und Reparieren von Musikinstrumenten: 1.Ausgangsmaterial für den Zinnpfeifenbau herstellen,2.Zinnpfeifenteile und -zubehör herstellen,3.Labialpfeifen herstellen,4.Zungenpfeifen herstellen;c.Warten und Regulieren von Musikinstrumenten: 1.Zinnpfeifen reinigen, beurteilen und Instandstellungsarbeiten festlegen,2.Zinnpfeifen in Stand stellen oder neue in bestehende Register einpassen;d.Spielfertigmachen von Musikinstrumenten: 1.Labialpfeifen intonieren und stimmen,2.Zungenpfeifen intonieren und stimmen.

3. Abschnitt: Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz
Art. 8

1 Die Anbieter der Bildung geben den Lernenden zu Beginn und während der Bildung Vorschriften und Empfehlungen zur Arbeitssicherheit, zum Gesundheitsschutz und zum Umweltschutz, insbesondere zur Gefahrenkommunikation (Gefahrensymbole, Piktogramme, Gebotszeichen) in diesen drei Bereichen, ab und erklären sie ihnen.

2 Diese Vorschriften und Empfehlungen werden an allen Lernorten vermittelt und in den Qualifikationsverfahren berücksichtigt.

3 Den Lernenden wird an allen Lernorten das Wissen über nachhaltige Entwicklung, insbesondere über den Ausgleich zwischen gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Interessen, vermittelt.

4 In Abweichung von Artikel 4 Absatz 1 ArGV 5 und gemäss den Vorgaben nach Artikel 4 Absatz 4 ArGV 5 können die Lernenden entsprechend ihrem Ausbildungsstand für die im Anhang zum Bildungsplan aufgeführten Arbeiten herangezogen werden.

5 Voraussetzung für einen Einsatz nach Absatz 4 ist, dass die Lernenden entsprechend den erhöhten Gefährdungen ausgebildet, angeleitet und überwacht werden; diese besonderen Vorkehrungen werden im Anhang zum Bildungsplan als begleitende Massnahmen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes festgelegt.


4. Abschnitt: Umfang der Bildung an den einzelnen Lernorten und Unterrichtssprache
Art. 9 Bildung in beruflicher Praxis im Betrieb und an vergleichbaren Lernorten

Die Bildung in beruflicher Praxis im Betrieb umfasst über die ganze Dauer der beruflichen Grundbildung im Durchschnitt vier Tage pro Woche.

Art. 10 Berufsfachschule

1 Der obligatorische Unterricht an der Berufsfachschule umfasst 1440 Lektionen. Diese teilen sich gemäss nachfolgender Tabelle auf:

Unterricht

1. Lehrjahr

2. Lehrjahr

3. Lehrjahr

4. Lehrjahr

Total

a.Berufskenntnisse
...

Um weiterzulesen

FORDERN SIE IHR PROBEABO AN