Verordnung über die Erprobung eines besonderen Ausbildungs- und Prüfungsmodells des Studienganges Pharmazeutische Wissenschaften der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich und des eidgenössischen Diploms für Apothekerinnen und Apotheker

 
KOSTENLOSER AUSZUG

Verordnung

über die Erprobung eines besonderen Ausbildungs- und Prüfungsmodells des Studienganges Pharmazeutische Wissenschaften der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich und des eidgenössischen Diploms für Apothekerinnen und Apotheker

vom 31. Oktober 2000

Das Eidgenössische Departement des Innern, gestützt auf Artikel 46a der Allgemeinen Medizinalprüfungsverordnung vom 19. November 19801 (AMV), verordnet:

1. Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen

Art. 1 Gegenstand

Diese Verordnung regelt das besondere Ausbildungs- und Prüfungsmodell (Modell) des Studienganges Pharmazeutische Wissenschaften der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (Studiengang Pharmazie ETHZ) und des eidgenössischen Diploms für Apothekerinnen und Apotheker.

Art. 2 Geltungsbereich

1 Diese Verordnung gilt für sämtliche Studierenden des Studienganges Pharmazie ETHZ und umfasst das gesamte fünfjährige Studium.

2 Soweit diese Verordnung nicht davon abweicht, gelten die Bestimmungen der AMV.

2. Abschnitt: Studienaufbau und Lerninhalte

Art. 3 Kern- und Mantelstudium

1 Der Studiengang Pharmazie ETHZ besteht aus dem Kern- und dem Mantelstudium.

2 Das Kernstudium umfasst die für sämtliche Studierenden obligatorischen Ausbildungsveranstaltungen.

3 Das Mantelstudium umfasst die Ausbildungsveranstaltungen, die den Studierenden im Rahmen des Studienganges zur individuellen Auswahl angeboten werden.

SR 811.112.52

1 SR 811.112.1

2810 2000-1384

Ausbildungs- und Prüfungsmodell der ETHZ AS 2000

Art. 4 Studienaufbau

1 Der Studiengang Pharmazie ETHZ besteht aus einem zweijährigen Grundstudium, einem zweijährigen Fachstudium und dem Assistenzjahr.

2 Im Grundstudium werden zwei Vordiplomprüfungen, im Fachstudium die Diplomprüfung und am Ende des Assistenzjahres die zum eidgenössischen Diplom für Apothekerinnen und Apotheker führende Schlussprüfung durchgeführt.

Art. 5 Lerninhalte

1 Das Grundstudium umfasst die naturwissenschaftlichen Grundlagen (namentlich Mathematik, Informatik, Physik, Biologie, analytische, anorganische, organische und physikalische Chemie) sowie die biomedizinischen Grundlagen (namentlich Einführung in die pharmazeutischen Wissenschaften und Anatomie/Physiologie).

2 Das Fachstudium baut auf den Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten des Grundstudiums auf und umfasst die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten über das gesamte Netzwerk des Arzneimittels von der Herkunft der Stoffe bis zur Anwendung durch die Patientinnen und Patienten.

3 Das fünfte Jahr umfasst eine zwölfmonatige...

Um weiterzulesen

FORDERN SIE IHR PROBEABO AN