Verordnung 01 über die Anpassung der Grenzbeträge bei der beruflichen Vorsorge

 
KOSTENLOSER AUSZUG

Verordnung 01 ¸ber die Anpassung der Grenzbetr‰ge bei der beruflichen Vorsorge

ƒnderung vom 1. November 2000

Der Schweizerische Bundesrat verordnet:

I

Die Verordnung vom 18. April 19841 ¸ber die berufliche Alters-, Hinterlassenenund Invalidenvorsorge wird wie folgt ge‰ndert:

  1. 5 Anpassung an die AHV

    Die Grenzbetr‰ge nach den Artikeln 2, 7, 8 und 46 BVG werden wie folgt erhˆht:

    Bisherige Betr‰ge

    Franken Neue Betr‰ge

    Franken

    24 120 24 720 72 360 74 160

    3 015 3 090

  2. 21 Abs. 1 und 2 zweiter Satz

    1 Der Versicherte hat Anspruch auf eine einmalige erg‰nzende Altersgutschrift (Erg‰nzungsgutschrift), wenn sein koordinierter Lohn weniger als 19 920 Franken betr‰gt.

    2 ... Sie wird jedoch gek¸rzt, soweit das Gesamtaltersguthaben (Altersguthaben und Erg‰nzungsgutschrift) das Altersguthaben ¸bersteigt, das auf einem koordinierten Lohn von 13 360 Franken im Jahre 1985, von 13 940 Franken in den Jahren 1986 sowie 1987, von 14 520 Franken in den Jahren 1988 sowie 1989, von 15 480 Franken in den Jahren 1990 sowie 1991, von 17 400 Franken im Jahr 1992, von 18 240 Franken in den Jahren 1993 sowie 1994, von 18 720 Franken in den Jahren 1995 sowie 1996, von 19 200 Franken in den Jahren 1997...

Um weiterzulesen

FORDERN SIE IHR PROBEABO AN