Arrêt nº 9C 475/2018 de Tribunal Fédéral, 20 septembre 2018

Date de Résolution:20 septembre 2018
 
EXTRAIT GRATUIT

Avis important: Les versions anciennes du navigateur Netscape affichent cette page sans éléments graphiques. La page conserve cependant sa fonctionnalité. Si vous utilisez fréquemment cette page, nous vous recommandons l'installation d'un navigateur plus récent.

Retour à la page d'accueil Imprimer

Ecriture agrandie

Bundesgericht

Tribunal fédéral

Tribunale federale

Tribunal federal

9C_475/2018

Verfügung vom 20. September 2018

  1. sozialrechtliche Abteilung

Besetzung

Bundesrichterin Glanzmann, als Einzelrichterin,

Gerichtsschreiberin Stanger.

Verfahrensbeteiligte

A.________,

vertreten durch Rechtsanwalt Thomas Wyss,

Beschwerdeführerin,

gegen

IV-Stelle des Kantons Zürich,

Röntgenstrasse 17, 8005 Zürich,

Beschwerdegegnerin.

Gegenstand

Invalidenversicherung,

Beschwerde gegen den Entscheid des Sozialversicherungsgerichts des Kantons Zürich

vom 9. Mai 2018 (IV.2017.01358).

Nach Einsicht

in das Schreiben vom 17. September 2018, worin A.________ die Beschwerde vom 29. Juni 2018 (Poststempel) gegen den Entscheid des Sozialversicherungsgerichts des Kantons Zürich vom 9. Mai 2018 zurückzieht,

in Erwägung,

dass die Beschwerde gemäss Art. 71 BGG in Verbindung mit Art. 73 Abs. 1 BZP im Verfahren nach Art. 32 Abs. 2 BGG abzuschreiben ist,

dass in Anwendung von Art. 66 Abs. 2 BGG auf die Erhebung von Gerichtskosten verzichtet wird,

verfügt die Einzelrichterin:

  1. Das Verfahren wird infolge Rückzugs der Beschwerde abgeschrieben.

  2. Es werden keine Gerichtskosten erhoben.

  3. Diese Verfügung wird den Parteien, dem Sozialversicherungsgericht des Kantons Zürich und dem Bundesamt für Sozialversicherungen schriftlich mitgeteilt.

    Luzern, 20. September 2018

    Im Namen der II. sozialrechtlichen Abteilung

    des Schweizerischen Bundesgerichts

    Die Einzelrichterin: Glanzmann

    Die Gerichtsschreiberin: Stanger

    ...

Pour continuer la lecture

SOLLICITEZ VOTRE ESSAI